Regelwerk

Allgemeine Regeln


Allgemeines

  • Jeder Spieler benötigt einen RP - fähigen Vor- u. Zunamen.
  • Gangmitglieder haben die Pflicht, ein Clan-Tag zu tragen. Dies kann man in der Gang unter Einstellungen einstellen.
  • Jeder Spieler hat selbst dafür Sorge zu tragen, dass sein Mikrofon und Kopfhörer anständig funktioniert.
  • Das führen von mehreren Accounts ist strengstens Verboten. Sollte man aus irgendeinem Grund ein 2. Account haben, muss man diesen im Support anmelden.

Prinzipiell Verboten

  • Provokationen und Beleidigungen jeglicher Art sind lediglich im Rahmen des Roleplays erlaubt. Benutzt euren Verstand!
  • Trolling ist verboten. Unter Trolling zählt unter anderem auch das grundlose Niederschlagen (auch zum Töten)!
  • Bugusing, Duping, Hacking, Cheating sowie der gebrauch von einem Lagswitch ist verboten und wird mit einem Spielausschluss bestraft!
  • Zweit- Accounts sind verboten und können zu einem permanenten Bann beider accounts führen.
  • Combat-Logging (z.B. Alt+F4) ist verboten.
  • Das Posten von Links oder Werbung ist verboten.
  • Diskriminierende, sexistische, rechtsextreme und persönlich verletzende Parolen sowie das Teilen von pornografischen Inhalten ist verboten.

Support

  • Das schlecht machen, Bloßstellen durch Bild- und Tonaufnahmen oder anderweitig auf das private Verhalten eingehen ist verboten.
  • Videos mit Server Inhalten dürfen weder Hetze noch zielgerichtete Inhalte gegen Personen oder Gruppen enthalten.
  • Es wird jedem Spieler empfohlen ein Aufnahme-Programm, zum Beispiel: Shadowplay oder PlaysTV als Beweismittel laufen zu lassen. Supportfälle ohne klare Beweismittel können Jederzeit ohne weitere Klärung beendet werden.
  • Ein Supportvideo muss mindestens 1 Minute vor beginn der Situation beginnen, und darf nicht bearbeitet sein.

Medien

  • Jede Situation wird zuerst im Diplo geklärt. Der Support ist immer der letzte Weg. Das gilt auch unter rivalisierenden gangs.
  • Regelbruch darf nicht mit Regelbruch vergolten werden. (Bsp. RDM mit RDM)


Roleplay - Regeln


Value of Life

  • Das Leben ist das oberste Gut und sollte in jeglicher Art beschützt werden und nicht wegen materieller Gegenstände oder in ausweglosen Situationen aufs Spiel gesetzt werden.

IC / OoC

  • Auf dem Server herrscht die absolute In Charakter - Pflicht! Das heißt Ihr spielt immer die Rolle Eures Chars. Ihr dürft Niemals Out of Charakter gehen. Regelbrüche werden nicht auf dem Server besprochen.

Fail-RP / Metagaming

  • Solltest du in einer Situation einen Regelbruch bemerken, musst du immer erst das RP beenden und erst im Anschluss den Diplomatie-Channel oder Support aufsuchen.
  • Das Umspawnen während eines Gefechts, um seine Gruppierung zu unterstützen ist verboten.
  • Der Side Chat darf nicht für die Weitergabe RP-relevanter Informationen genutzt werden. (z.b. das melden von überfällen)
  • Z-Spotting, also das Herausfinden des Namens per Telefon, darf auf keinen Fall im Roleplay benutzt werden.
  • Spieler die nach einem Call joinen dürfen sich dem Gefecht weder nähern (2km) noch daran teilnehmen

Newlife

  • Stirbt ein Spieler während einer RP Situation oder in einem Gefecht, verliert er jegliche Erinnerungen an diese Situation und darf nicht mehr an dieser teilnehmen. Hiervon ausgenommen sind seine Fahrzeuge.
  • Wenn ein Spieler durch die Feuerwehr reanimiert wurde, darf er nach Beendigung des RPs mit der Feuerwehr erneut in die Situation eintreten. Ausnahme hierbei ist ein Gefecht - Hierbei muss die reanimierte Person das Gefecht so schnell wie möglich verlassen.
  • Nach dem Tod ist es für 15 Min und einem Umkreis von 2 Kilometern verboten an den Ort des Todes oder in das laufende RP zurückzukehren.
  • Jeder Gefallene hat das Recht sich von der Feuerwehr reanimieren zu lassen, wobei die Feuerwehr außerordentlich störende Personen vernachlässigen dürfen.
  • Nach jedem Server-Restart gilt die New-Life-Regel nicht mehr. Sämtliche vorherigen Situationen gelten als beendet. Falls die beteiligten Fraktionen sich beiderseitig darauf einigen, so kann das RP weitergeführt werden.

Noobschutz

  • Mit dem Noobschutz darf man nicht überfallen oder ähnliches.
  • Zusätzlich ist es verboten, die Staatsbank, Asavatenkammer oder eine Tankstelle auszurauben.
  • Spieler mit Noobschutz dürfen überfallen werden. Jedoch nicht auf Legale Routen.


Safezonen


Allgemeine Safezone - Regeln

  • In einer Safezone dürfen keine aggressiven Handlungen seitens der Zivilisten stattfinden (Call, Knacken von Fahr-/Flugzeugen, Mord, GPS-Tracker usw.).
  • Die Polizei darf Zivilisten in der Safezone kontrollieren und falls nötig auch festnehmen, aber unter keinen Umständen in einer Bedingungslosen Safezone tödliche Gewalt anwenden.

Bedingungslose Safezonen

  • Alle Grün markierten Bereiche sind bedingungslose Safezonen.
  • Das Flüchten in eine bedingungslose Safezone ist absolut verboten.
  • Ein Gefecht darf niemals in eine bedingungslose Safezone verlagert werden.

Nicht bedingungslose Safezonen

  • Im Umkreis von 50m um ATMs (auf der Karte makierten), Questdealern, Garagen und Fahr/- und Flugzeughändlern gilt eine nicht bedingungslose Safezone.
  • Das Meth-Kochen ist in diesen Zonen verboten.
  • Sollte ein Gefecht in eine nicht bedingungslose Safezone verlagert werden, so tritt diese für den Zeitpunkt des Gefechts außer Kraft.
  • Die Cop-Stützpunkte sind nicht bedingungslose Safezonen. (Der Grenzposten ist keine Safezone)


RDM | Überfall | Gefechte | Call | Reaktionszeit


Random Deathmatch | RDM

  • Die Benutzung von Waffen so wie das Niederschlagen und Fesseln ohne RP-Hintergrund und Eröffnung eines gültigen Gefechtes gilt prinzipiell als RDM.

Mögliche Gefechts - Eröffnungen


Überfall Call | Direkte Kommunikation

  • Ein Call ist nur gut hörbar über den Sprachkanal “direkte Kommunikation” zu tätigen.
  • Ein Call ist nur mit gezogener Waffe oder nach Taser-Ankündigung der Cops zu tätigen.
  • Ein Call muss immer eine Forderung und eine Androhung von Waffengewalt beinhalten. Bsp: “Überfall!, nehmt die Hände hoch oder ich Schieße!” Hinweis: Reifen- oder Motorcalls gelten ebenfalls als Schussankündigung.
  • Die gecallte Partei, darf sich jederzeit mit Waffengewalt wehren.
  • Die callende Partei, muss der anderen Partei eine gültige Reaktionszeit von 15 Sekunden lassen.
  • Die callende Partei, darf auch vor Ablauf der 15 Sekunden Feuern, wenn die gecallte Partei die Waffe zieht, sich positioniert, flieht oder bewaffnet aus dem Auto steigt.

Bei einem Überfall Call gilt das Gefecht als nicht eröffnet und der Call als ungültig, wenn...

  • ...der Call nicht klar verständlich war. Ihr könnnt in Sätzen reden, Speedcalls sind absolut untersagt!
  • …sich die gecallte Partei kooperativ verhält.
  • ...sich der callende in einem Fahr/- oder Flugzeug befindet.

Fahrzeugdiebstahl

  • Sollte ein Fahrzeug jeglicher Art dem Halter entwendet werden, darf die Eigentümer Partei Dieses ohne weiter Ankündigungen mit Waffengewalt zurückerobern.
  • Als Entwendung zählt es erst, wenn der Dieb Los fährt.
  • Die Partei des Diebes, darf erst nachdem Sie beschossen wurde zurück schießen.


Hauseinbruch

  • Das Knacken bzw. Einbrechen in Häusern ist erlaubt. Nicht Bedingungslose Safezonen entfallen. In Bedingungslosen Safezonen ist das knacken nicht gestattet.
  • Das Ausloggen wärend eines Einbruches ist nicht erlaubt und zählt unter Combat-Logging. Das Haus wird bei einem solchen Vergehen ohne widerstand ausgeräumt.
  • Die Partei des Diebes, darf erst nachdem Sie beschossen wurde zurück schießen.
  • Zivilisten dürfen bei einem Hauseinbruch maximal einen Wert von etwa 3 Millionen erbeuten. Es gilt der aktuelle Börsen/- oder Shopwert. Items die nur gecraftet werden können, werden mit etwa 1,5 Millionen erbeutet.

EMP der Polizei

  • Ein Gefecht kann ebenso nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei eröffnet werden, in dem die Polizei einen EMP auslöst.
  • Die Polizei ist dazu verpflichtet vor dem Auslösen des EMPs Drei EMP-Warnungen im Mindestabstand von einer Minute zu geben.
  • Nach der dritten Warnung ist die Polizei dazu berechtigt einen EMP auszulösen.Das Gefecht ist danach beidseitig eröffnet.

Geiselnahme mit Forderung an die Polizei

  • Für eine Geiselnahme bei der eine Forderung an die Polizei gestellt wird müssen mindestens fünf Polizisten online sein
  • Fake-Geiselnahmen, also Forderungen ohne vorhandene Geisel sind nicht erlaubt.
  • Nur eine Person, die nicht in der Gruppierung der Geiselnehmer ist zählt als Geisel.
  • Geiselnahmen dürfen nicht in ein Rebellengebiet oder Safezonen verlagert werden.
  • Geiselnahmen sind erlaubt, sofern sie mit Rollenspiel ausgeführt werden. Also nur direkte Verhandlungen, keine Überweisung, verhältnismäßige Forderungen: Zivilist-Wert 200k Polizist-Wert 500k, Bürgermeister 1 Million. Die Forderung darf ebenso in Items desselben Wertes getätigt werden. Der Wert richtet sich nach dem Civ-Shop.
  • Die Forderung darf per Nachricht an die 110 gestellt werden. In der Nachricht muss neben der Forderung und der Geisel Anzahl ebenso klar definiert werden, wann die Verhandlungen als gescheitert gelten und wann mit Beschuss zu rechnen ist.
  • Geiseln dürfen erst erschossen werden, wenn die Polizei nicht auf die Forderung eingegangen ist oder es nicht in der vorgesehenen Zeit schafft. Die Forderung muss realistisch sein und es muss dafür auch eine angemessene Zeit geben (Mindestens 5 Minuten bis zu einer erinnerungsnachricht und weitere 5 Minuten bis zum töten).

Ausbruch aus dem Gefängnis

  • Ein Gefangener im Staatsgefängnis darf befreit werden, der Befreier muss jedoch mit Beschuss seitens der Polizei ohne Ankündigung rechnen.
  • Die Polizei hat davon auszugehen, dass es sich um einen Befreiungsversuch handelt, wenn sich ein Fahr/- oder Flugzeug auf etwa 300 Meter dem Gefängnis nähert.
  • Die Partei der Befreier darf erst nachdem die Polizei das Feuer eröffnet hat zurückschießen.

Einbruch in die Staatsbank, Aservatenkammer und Grenzpostenübernahme

  • Für einen Überfall der Asservatenkammer oder des Grenzposten müssen mindestens 5 Polizisten online sein, für den Überfall der Staatsbank müssen mindestens 8 Polizisten online sein.
  • Die Staatsbank/Asservatenkammer darf maximal Zwei mal in einer Woche von derselben Gruppierung überfallen werden (Ausnahme bei Einverständnis der Polizei)
  • Die Grenzposten-Übernahme muss in der Direct Kommunikation oder per SMS angekündigt werden. Hierbei muss der Polizei 5min zur Vorbereitung gegeben werden bevor Geschossen werden darf, die Polizei kann vor dem Ablauf der Frist die Rückeroberung starten.
  • Der Grenzposten darf maximal Zwei mal in einer Woche von derselben Gruppierung besetzt werden (Ausnahme bei Einverständnis der Polizei)
  • Alle überfallenden Beteiligten müssen in derselben Gruppierung sein.
  • Jede Gruppierung darf nur ein mal pro Server Periode die Staatsbank, Asservatenkammer oder Grenzposten überfallen.
  • Wird die Sprengladung platziert, gelten die Verhandlungen automatisch als gescheitert. Ab hier darf geschossen werden.
  • Die Cops dürfen bis zur gelegten Sprengladung oder Nachricht nachconnecten.
  • Geiselnahmen, bei welchen sich die Geiseln in dem Ziel befinden, sind gestattet. Es muss jedoch ersichtlich sein, um wie viele Geiseln es sich handelt. Die maximale Geiselanzahl beträgt Drei.
  • Staatsbank und Asservatenkammer dürfen nicht gleichzeitig überfallen werden.



Verhalten bei einem Überfall...

  • Bei einem Überfall darf Gear, Fahrzeug und Ladung abgenommen werden. Wenn man die Möglichkeit hat, auf den Schrotthändler zuzugreifen, darf man für das entwendete Fahrzeug eine Lösegeldforderung stellen. Sollte man sich für eine Lösegeldforderung entscheiden, so darf man keine Ladung und auch kein weiteres Gear fordern.
  • Die oberste Priorität bei einem Überfall sollte das Roleplay darstellen. Wenn sich die andere Partei kooperativ verhält und anständiges RP macht, so muss die überfallende Partei auch auf das Roleplay eingehen und darf nicht alles abnehmen. Es gilt also für beide Parteien die oberste Regel: Sei kein Idiot!


Verhalten in einem Gefecht


Wenn ich selbst ein Gefecht habe...

  • Ein Gefecht hat einen Radius von 2 Kilometern, wobei auf unbeteiligte acht gegeben werden muss.
  • Das Gefecht kann sich durch eine aktive Verfolgung verlagern. Wobei ein Hummingbird in 600 Metern höhe als eher weniger aktiv einzustufen ist.
  • Das Töten von unbewaffneten und kooperativen Personen ist in jedem Fall verboten, diese müssen sich jedoch passiv verhalten (Spotten oder beim schussgefecht auf leute zu rennen etc. ist kein passives verhalten)
  • Während einem laufenden Gefecht ist das Einparken von Fahrzeugen, Helikoptern, Flugzeugen und Booten verboten.
  • Das Schießen durch Wände ist nur mit gezielten Schüssen erlaubt, unter der Bedingung, dass der Standort der Person genauestens bekannt ist..
  • Eine Hinrichtung ist erlaubt sofern Dies zuvor durch ein langes, ausführliches und gutes RP begründet wurde.

Wenn Andere ein Gefecht haben...

  • Drittparteien ist es verboten, in ein laufendes Gefecht zweier Parteien einzugreifen. Ausgenommen hiervon ist die Polizei. siehe hierfür Umgang mit der Polizei
  • Das Betreten von Sperrzonen und Gefechten Anderer ist prinzipiell unerwünscht und verstößt gegen die Value of Life - Regel.

Warnschüsse...

  • Warnschüsse gelten nicht als Gefechtseröffnung und dürfen auch nicht zum Aufrechthalten eines Gefechtes genutzt werden. Sollte eine Person, die durch Warnschüsse gewarnt wurde sich nicht innerhalb von 30 Sekunden vom Gefecht aktiv entfernen, so darf Sie getötet werden. Die Gruppierung der gewarnten Person darf trotzdem zu keinem Zeitpunkt eingreifen.

Falls ich ausversehen meinen Gegner überfahre...

  • Dann war das VDM! Du darfst Ihn jetzt nicht töten! Bleib Fair und Sieh zu, dass Du wegkommst. Es darf erst wieder auf Ihn geschossen, wenn dein Gegner in angemessener Deckung ist (Dann geht er wahrscheinlich sogar nicht in den Diplo).

Ein Gefecht ist beendet wenn...

  • Alle beteiligten einer Partei Tod sind.
  • Sich beide Parteien auf Beendigung des Gefechts einigen. Die Polizei ist die einzige Partei, die lediglich bei einem Sondereinsatz, ein Gefecht einseitig beenden kann.
  • Seit 15 Minuten keine Interaktion mehr stattgefunden hat. Als Interaktion ist eine aktive Verfolgung oder ein getöteter Spieler zu interpretieren. Wobei ein Hummingbird in 600 Metern höhe als eher weniger aktiv einzustufen ist.

Agieren als Gruppierung

  • Um gemeinsam mit Anderen als Gruppierung in Gefechten agieren zu dürfen, müssen sich Alle beteiligten Personen in der selben Gang befinden.
  • Die maximale Anzahl einer Gruppierung beträgt 10 Personen, die gleichzeitig online sein dürfen.

Redzone | PVP-Zonen

  • In einer PVP Zone darf ohne Call geschossen werden. Dabei wird auch keine RP-Situation eröffnet.
  • Das Überfahren von Spieler innerhalb der Zone ist trotzdem verboten.
  • Sollte eine Person von außerhalb aktiv Scouten, darf diese Person erschossen werden.
  • Das von außen in eine PVP-Zone hereinschießen wird als Bugusing gewertet.
  • Der Beschuss in einer PVP-Zone eröffnet ein Gefecht. Sollte der Beschossene aus der Zone fliehen, darf dieser weiter beschossen werden und zurückschießen.

Fahr/- und Flugzeuge | VDM


Vehicle Deathmatch | VDM

  • Das überfahren von Personen gilt prinzipiell als VDM. Falls eine Person mit Absicht vor ein Auto läuft ist diese selbst Schuld.

Allgemeines

  • Fahr/- und Flugzeuge dürfen nicht mit Vorsatz zerstört oder im Wasser versenkt werden.

Helikopter und Flugzeuge

  • Zwischen Flugzeugen und Helikoptern darf es Nie zu einer Kollision kommen. Die aktive Partei macht sich dann prinzipiell des VDMs schuldig.
  • Das Hovern über einem anderen Helikopter um ihn am Starten zu hindern ist mit einem RP-Hintergrund erlaubt.

Illegale Fahr/- und Flugzeuge

  • Fahrzeuge, die nicht in Zivilisten Shops erhältlich sind gelten als illegal. Hierzu zählen namentlich: Hunter, Strider, Ifrit, Qilin, Prowler, Offroad-HMG, Hellcat, Ghosthawk und Blackfoot.

Rammen / Ausbremsen außerhalb eines aktiven Gefecht

  • Außerhalb eines aktiven Gefechts gilt das Ausbremsen und Rammen prinzipiell als VDM.

Rammen / Ausbremsen in einem aktiven Gefecht

  • Das Ausbremsen von jeglichen Fahrzeugen ist in einem aktiven Gefecht prinzipiell erlaubt. Sollte es zu einer Kollision kommen, tragen beide die Schuld.
  • Nur gepanzerte Fahrzeuge dürfen sich in einem aktiven Gefecht gegenseitig rammen. (Hunter, Strider, Ifrit, Prowler und Quillin).
  • Versperrt ein Fahrzeug den Zugang der Bank oder Asservatenkammer, darf dieses aus dem Weg gerammt oder gesprengt werden.

Diebstahl von Fahr/- und Flugzeugen

  • Gestohlene Fahr/- und Flugzeuge müssen sorgsam behandelt werden. Wird ein Gefährt von dem Dieb zerstört, ist er verpflichtet, ihn zu ersetzen.
  • Solltet Ihr einem anderem Spieler ein legales Fahrzeug weg nehmen, um zum Beispiel die Ladung zu verkaufen, so seid Ihr verpflichtet Dieses in einer angemessenen Zeit wieder zurückzugeben. 2 Stunden mit dem geklauten Hemmt rum fahren ist also absolut nicht gestattet.
  • Sollte ein Fahrzeug jeglicher Art dem Halter entwendet werden, so darf die Eigentümer-Partei Dieses ohne weiter Ankündigungen zurückerobern. Siehe: “Mögliche Gefechts-Eröffnungen”

Verkauf am Schrotthändler | Lösegeldforderung

  • Eine Lösegeldforderung darf maximal 30% des Kaufpreises betragen. Tuningartikel werden nicht mit einberechnet.
  • Jegliche Fahr/ - oder Flugzeuge dürfen nur nach einer gescheiterten Lösegeldforderung beim Schrotthändler verkauft werden.
  • Für eine Lösegeldforderung reicht die schriftliche Kommunikation via Telefon.
  • Sollte die erpresste Partei nach 3 Kontaktversuchen und 10 verstrichenen Minuten nicht antworten, so gilt die Lösegeldforderung als gescheitert.
  • Sollte eine Lösegeldforderung an tote Personen gestellt werden, so darf sich nicht mehr mit Waffengewalt gewehrt werden.
  • Lösegeldforderungen dürfen nicht in einer Safezone stattfinden. Die Summe ist prinzipiell in Bar zu übergeben.


Polizei und Feuerwehr


Umgang mit der Polizei

  • Die Polizei hat das Recht, sich bei einem Überfall per Direkte Kommunikation einzumischen, sofern sie dieses Verbrechen gesehen hat oder per SMS darüber informiert wurde.
  • Das Tasern, so wie das Festnehmen gilt prinzipiell nicht als Eröffnung eines Gefechts. Außerdem muss die Polizei eine Reaktionszeit von 15 Sekunden lassen.
  • Die Polizei darf nur mit einem RP-Hintergrund überfallen werden. Hierbei muss ein Dialog geführt werden, ein bloßer Überfall mit einer Forderung/Bedingung reicht hier nicht aus.
    Die ist nicht nötig wenn die Polizei sich als Drittpartei in einen Überfall einmischt.
  • Die Polizei ist das ausführende Organ der Serverregeln. Ihnen ist gestattet, im RP aktiv gegen Serverregelbrüche vorzugehen.
  • Mit dem Prowler HMG darf nur auf Hartziele geschossen werden (Dazu zählen auch die Reifen)
  • Das beschlagnahmen der Waffen bei einer Leiche, ist erst nach einem gewonnen Kampfgefecht gestattet.
  • Die Polizei darf illegale Fahrzeuge nach einem gewonnenem Gefecht sprengen.

Umgang mit der Feuerwehr

  • Dem RP mit der Feuerwehr darf sich nicht entzogen werden.
  • Die Feuerwehr darf nicht in ein laufendes Gefecht eingreifen.
  • Der Diebstahl von Fahrzeugen und Ausrüstung der Feuerwehr ist verboten.
  • Die Feuerwehr darf weder überfallen noch als Geisel genommen, oder getötet werden.